Rollos

Das Rollo - ein Traditionsprodukt und ist fast jedem bekannt.

Früher als "Schnapp- bzw. Springrollo" bezeichnet, wird eine Feder innerhalb der Rollowelle auf Spannung gebracht. Ist der Rastpunkt beim Bedienen verfehlt und das Bedienteil wird losgelassen, zieht die Feder bei zu großer Vorspannung den Rollostoff "katapultartig" noch oben. Dabei kann es zum Überschlagen des Stoffes über die Welle kommen und die Feder muß nachgespannt werden.

Heute werden mitlerweile bedienfreundliche Techniken wie die Soft-Raise-Technik (gebremstes Hochfahren) von dem Hersteller Silent Gliss angeboten. Auch Ketten- und Schnurzugsysteme ermöglichen eine einfache und präziese Handhabung. Es sind die am häufigsten eingesetzten Varianten und absolut wartungsfrei. Durch stufenloses Positionieren des Behanges kann das Licht optimal reguliert werden.

Motorbedienungen sind bei großen Anlagen sinnvoll und können auch mit Funktechnik ausgerüstet werden. Gegenzugsysteme kommen vorwiegend bei Wintergartenverschattungen und bei Sonderformen wie trapezförmigen oder dreieckigen Stoffen zum Einsatz.

Hinweis: Bei Klick auf das rechts stehende Bild vergrößert sich die Ansicht des Bildes. Nach Vergrößerung des Bildes können Sie mit den Pfeiltasten ganz einfach weiterblättern.

Rollos
Rollos
Rollos

Silent Gliss

Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss
Rollos - Silent Gliss

Weitere Informationen zu Silent Gliss

Silent Gliss - Rollo-Systeme »
Silent Gliss - Die neue Rollo-Generation »